Heutzutage leben wir immer mehr auf der Flucht, so dass manchmal der Wunsch nach Sex in den Hintergrund tritt. Wenn Sie jeden Tag mit vielen Problemen zu kämpfen haben und bei jedem Schritt gestresst sind, haben Sie dieses Problem vielleicht schon auf Ihrer eigenen Haut erlebt. Glücklicherweise können Sie damit leicht umgehen, indem Sie nach leicht zugänglichen natürlichen Aphrodisiaka greifen, die Sie in kurzer Zeit wieder in Form bringen.

Keule gemahlen - Zauberkraut

Unter den natürlichen Aphrodisiaka gibt es vor allem zahlreiche Kräuter, wie z.B. den gemahlenen Keule. Es ist eine Pflanze, die seit Jahrhunderten für ihre wohltuenden Eigenschaften in der Kräutermedizin bekannt ist. Der Streitkolben verbessert perfekt die Libido und erleichtert die Erektion. Außerdem ist es auch sehr gut für Ihr allgemeines Wohlbefinden, so dass Sie sicherlich eine Welle der Vitalität und mehr Bereitschaft zum Sex spüren werden, wenn Sie es einnehmen.

Ginkgo biloba bei Erektionsstörungen

Das japanische Ginkgo wird, wie der gemahlene Keule, seit Jahrhunderten in der Naturmedizin verwendet. Es ist vor allem für seine hervorragende Wirkung auf das Nervensystem bekannt, die zur Verbesserung von Gedächtnis und Konzentration beiträgt. Nur wenige Menschen wissen jedoch, dass Ginkgo biloba (wie es auch genannt wird) auch durch einen starken Einfluss auf die sexuellen Funktionen von Männern gekennzeichnet ist. Die Ginko biloba Nahrungsergänzung wird besonders für Männer empfohlen, die hohen Belastungen ausgesetzt sind, sowie für Männer, die mit den unangenehmen Auswirkungen von Andropause kämpfen.

Gesunde Fette sind das beste Aphrodisiakum.

Wenn Sie mit Potenzproblemen zu kämpfen haben, müssen Sie wissen, dass auch Ihre Ernährung wichtig ist. Es ist kein Geheimnis, dass in einem gesunden Körper ein gesunder Geist, und daher kein Zweifel, dass das, was Sie Ihrem Körper zur Verfügung stellen, auch einen Einfluss darauf hat, was in Ihrem Schlafzimmer passiert. Es lohnt sich daher, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, denn wenn man die Libido erhöht, ist sie auch der Schlüssel zum Erfolg. Konzentrieren Sie sich vor allem auf gesunde Fette und verzichten Sie auf hochverarbeitete Lebensmittel. Woher stammen die gesunden Omega-3-, Omega-6- und Omega-9-Fette? Vor allem Meeresfische (z.B. Hering, Kabeljau, Sprotte, Lachs), aber auch Samen (z.B. Sonnenblumen, Kürbiskerne, Leinsaat) oder Nüsse (z.B. Italienisch, Haselnuss, Macadamia, Erde).

Natürliche Aphrodisiaka auf einem Teller

Wenn Sie Fisch, Samen und Nüsse irgendwie nicht mögen, können Sie auch nach anderen Lebensmitteln greifen. Unter Ihren Lieblingsprodukten finden Sie sicherlich diejenigen, die als natürliche Aphrodisiaka gelten. Wenn Sie Ihre Libido verbessern wollen, versuchen Sie, so viele wie möglich in Ihre Tageskarte einzubinden. Dies können z.B. Meeresfrüchte wie Austern oder Garnelen sein. Sie enthalten insbesondere einen hohen Zinkgehalt, der sich perfekt in Potenz umsetzt. Unter den Gemüsesorten sind vor allem Sellerie, Spargel und scharfe Chilischoten hervorzuheben. Unter den Früchten lohnt es sich jedoch, nach Orangen, Wassermelonen und Erdbeeren zu greifen. Zusätze wie Vanille, Kardamom, Nelken und Ingwer können viel für Ihre Libido tun.

Top