Es wird angenommen, dass Frauen häufiger als Männer Hunde kleiner Rassen wählen. Das ist nicht wahr, denn unter den Männern werden wir auch Liebhaber von Maltesern, Yorkern und anderen Zierpflanzen finden. Die Entstehung von Vorurteilen geht wahrscheinlich auf die Wahrnehmung von Männern zurück, die ihre soziale Position betonen, indem sie den größten und gefährlichsten Hund haben. Unsere Rezension wird helfen, mit diesem Mythos umzugehen.

Welche Hunderassen wählen Männer? - Fakten und Meinungen

Gentlemen, die sich für kleinere Hunderassen entscheiden, setzen sich oft der Ächtung durch Freunde aus. Warum sollte ich das tun? Denn angeblich sind "Rüden" eher Pitbulles, Deutsche Schäferhunde, etc., die als "Rüden" bezeichnet werden. Inzwischen wird die Wahl eines Haustieres oft von Faktoren wie der Größe der Wohnung einer Person oder einfach ihrem Charakter und Lebensstil bestimmt. Deshalb ist es sinnlos, jemanden zu zwingen, sich seinen Erwartungen an unser Haustier anzupassen, denn es soll einfach deins sein und du sollst Zeit damit verbringen und dich darum kümmern.

Hundezucht in die Stadt

Meister, die in Städten leben, wählen oft Rassen wie die französische Bulldogge oder den Manchester Terrier. Beide Rassen sind ideal für Vielbeschäftigte, da sie sehr gut mit urbanem Lärm umgehen können und keinen besonderen Pflegeaufwand haben. Ihr Bedarf an Verkehr ist recht durchschnittlich, was bei Männern, die den größten Teil ihrer Arbeitstage bei der Arbeit verbringen, sicherlich sehr wichtig ist.

Hunde für Liebhaber von langen Spaziergängen

Auf die Frage, welche Hunderassen Männer, die ihre Freizeit gerne aktiv verbringen, wählen, werden sehr oft Antworten wie Englischer Dogge, Deutscher Hund und Bernardine gegeben. Die Vertreter aller dieser Rassen sind vereint durch kraftvolle Dimensionen, eine gut entwickelte Muskulatur und die Notwendigkeit langer Spaziergänge. Dies sind Hunde für verantwortungsbewusste Männer, die sich nicht nur um die regelmäßige Versorgung ihres Hundes mit der richtigen Menge an Bewegung kümmern, sondern auch über regelmäßige Besuche beim Tierarzt und die richtige Ernährung ihrer Haustiere wachen. Bei so großen Hunden ist auch die Größe der Wohnung wichtig - es ist gut für einen großen Hund, viel Platz im Haus und im Garten zu haben.

Worauf ist bei der Auswahl eines Hundes noch zu achten?

Gentlemen, die sich für bestimmte Rassen entscheiden, behaupten, dass sie sich für sie entschieden haben, wobei sie auf eine Reihe von Faktoren achten, unter denen das Aussehen nicht das wichtigste war. Ebenso wichtig waren Faktoren wie die Disposition des Hundes, das Risiko, verschiedene mehr oder weniger schwere Krankheiten zu entwickeln, sowie die Einstellung zu bestimmten Rassen. Die Meinung des anderen Geschlechts über einzelne Rassen war hier von geringer Bedeutung. Wir fragen uns, ob diese Frage völlig ehrlich beantwortet wurde.

Wie sich herausstellt, ist es nicht einfach, einen Begleiter des Alltags zu wählen, aber es lohnt sich, alle Anstrengungen zu unternehmen, um sicherzustellen, dass der Hund dem Lebensstil des Besitzers und seinem Temperament entspricht, so dass jeder von ihnen Zeit auf eine bevorzugte Weise verbringen kann, ohne große Opfer von der anderen Seite zu verlangen. Dann wird es zu einem wahren Vergnügen, einen Hund zu haben, nicht zu einer weiteren unangenehmen Pflicht.

Top