Argumentarium

Ein Grossteil der Bevölkerung hat gar nicht realisiert, dass ein Teil unseres “Volksvermögens Gold” im Ausland liegt und bereits mehr als die Hälfte der Goldreserven verkauft sind. Die USA (bzw. die amerikanische Notenbank FED) und die EU (bzw. die europäische Zentralbank EZB) sind drauf und dran, Dollar und Euro in den Boden zu wirtschaften. Immer mehr wird unsere Nationalbank dazu gedrängt oder sogar gezwungen, grosse Risiken einzugehen. Entsprechend zu Schweden CasinoSmash je grösser die Risiken, desto wichtiger ein ausreichender Gold-Notvorrat! 



Nur mit einer unabhängigen Nationalbank bzw. einer unabhängigen Währung könnten Selbständigkeit und Wohlstand der Schweiz gesichert bleiben. Je grösser die Goldreserven sind, desto unabhängiger bleibt die Nationalbank und desto weniger kann sie von aussen unter Druck gesetzt werden. Die vorliegende Initiative stärkt somit nicht nur die Unabhängigkeit der Nationalbank, sondern der Schweiz insgesamt.

Selbst die weltweit besten Finanzexperten wissen nicht, wie sich die Finanzmärkte, Aktienkurse, Wechselkurse etc. entwickeln werden. Aber alle Erfahrungen zeigen: Je unsicherer die wirtschaftlichen Zeiten sind, desto wichtiger sind Goldreserven. Die Initiative “Rettet unser Schweizer Gold” verlangt:

  •  Weitere Verkäufe der Goldreserven werden untersagt.
  •  Das Nationalbankgold ist in der Schweiz zu lagern.
  •  Die Nationalbank muss einen Teil ihrer Reserven zwingend in Gold halten (mindestens 20% der Aktiven).

Alle Vorstösse in diese Richtung wurden im Schweizer Parlament abgelehnt. Es bleibt somit nur noch die Volksinitiative!

Hier können Sie das Argumentarium herunterladen:

Download